Freitag, 13. April 2012

Rom - hügelige Vatikansichten

Rom ist die Stadt der sieben Hügel und von einem Hügel aus sollte man eine gute Aussicht haben. Das stimmt in Rom nicht ganz, alle Hügel sind bebaut, nur vom Aventinus aus gibt es einen herrlichen Überblick über den Tiber.

Um zum Aventin zu gelangen, nimmt man die U-Bahn bis zum Circus Maximus, geht links an diesem vorbei und dann biegt man einfach links nach oben. Obwohl auch hier alles bebaut ist, kommt man nach einigen 100m an einen Garten, der oberhalb vom Tiberufer angelegt wurde und tatsächlich frei zugänglich ist.

Von hier gibt es dann diesen Blick auf den Petersdom:

Der Petersdom in Rom, vorne ein grosses Gebäude und die Bäume vom Tiberufer



Obwohl neuerdings in Rom  Gebäude höher sein dürfen als der Petersdom, wurde zumindest in Altstadt bisher noch nichts gebaut, das höher ist, wie man hier schön sehen kann:

Vorne das Tiberufer mit Bäumen, im Hintergrund der Peterdom und die anderen Gebäude in Rom

Den Aussichtspunkt habe ich entdeckt, als ich vom Tiber aus den Sitz des Malteserordens auf dem Aventin entdeckte. Von solch einer Mauer aus habe ich die Fotos oben gemacht:

Der Sitz des Malteserordens auf dem Aventin vom Tiberufer aus gesehen

Ein muss scheint dieser Blick vom Eingang der Kirche Santa Trinita dei Monti  auf den Petersdom zu sein.

Oberhalb der spanischen Treppe warten alle geduldig bis ein ungehindertes Foto des Petersdoms möglich ist:

Am Eingang der Santa Trinita dei Monti fotographieren Touristen den Petersdom

Der höchste Hügel Roms ist der Giancolo, der nicht zu den Gründungshügeln gehört und der Stadt eigentlich vorgelagert ist, aber da von hier aus Rom und der Vatikan mehrfach verteidigt wurde, gehört er wohl doch dazu. Jedenfalls gibt es von hier die besten Aussichten.

Erreichen kann man ihn zu Fuß vom Petersdom aus, einfach der Strasse hinter dem Dom nach oben folgen. Es ist allerdings ein langer Weg nach oben, vielleicht sollte hier besser der Bus genommen werden. Aber vielleicht entgeht einem dann dieser Blick zurück auf dem Petersdom:

Der Petersdom von einer Aussichtsplattform auf dem Giancolo fotographiert

Oben angekommen gibt es dann zunächst eine Statue von Garibaldi, dem Gründer oder auch Vereiniger vom heutigen Italien:

Mitten auf dem Giancolo steht eine Reiterstatue von Garibaldi dem Gründer des modernen Italiens

Von der Aussichtsplattform aus gibt es dann eine fantastische Aussicht auf Rom, die eigentlich einen Superweitwinkel erfordert.

Zur besseren Sicht die Flickr Bilder per Doppelklick auf die Bilder öffnen

Der linke Teil der herrlichen Aussicht auf Rom vom Giancolo

die eigentlich zu schade ist um in einem Bild angezeigt zu werden:

Der rechte Teil dieser Aussicht auf Rom