Freitag, 11. November 2011

Shanghai bei Nacht und mit Stativ

Um 18 Uhr bei einem Cocktail zuschauen, wie ein Wolkenkratzer nach dem anderen illuminiert wird! Jeder Wolkenkratzer auf Pudong wird zu einer anderen Minute illuminiert, zunächst das Shanghai World Financial Center (sieht aus wie ein großer Bierflaschenöffner), dann der Oriental Pearl Tower, danach der Jin Mao Tower, und so weiter, bis das am Ende dann so aussieht:

Oriental Pearl Tower, Shanghai World Financial Center, Jin Mao Tower bei Nacht mit Ausflugsbooten auf dem HuangPu



Vollständig illuminiert sind auch die Boote der Nachtkreuzfahrten, die man unbedingt machen sollte. Einfach zum Fluss gehen und man kommt fast automatisch an Verkäufern von Tickets vorbei.

Hier ist der Ausgang vom Fußgängertunnel unter dem Huangpu auf Pudong zu sehen. Eigentlich ist das ja kein Tunnel, bei dem man zu Fuß hinübergeht, vielmehr fährt man in einer Art Geisterbahn durch Lichtinstallationen auf die andere Seite des Flusses:

zwei Boote auf dem HuangPu vor der Endhaltestelle des Fußgängertunnels in Pudong

Das ist jetzt ein moderner Blick auf das Zollhaus, das alte Haupthaus der HSBC Bank und dem Bund Financial Center:

DSC_0666

Der Bund, die Uferpromenade Shanghai ist der Treffpunkt am Abend:

hinter dem Bund mit Oriental Pearl Tower, Shanghai World Financial Center und Jin Mao Tower

Der Bund war früher der Hafen von Shanhai, heute ist er zum Flanieren und Schauen da.

Hinter dem breiten Bund sind Bund Financial Center, dem alten Zollhaus und das HSBC Building.

Die alte Zollstation:

das alte Zollhaus am Bund von Shanghai. Der Bund war früher Hafen.

Das alte Haus der Hongkong Shanghai Bank:

6-stöckiger Klassizismus in Shanghai

Bei Tageslicht ist das Panorama von Pudong bei weitem nicht so schön:

Oriental Pearl Tower, Shanghai World Financial Center und Jin Mao Tower mit roter Fahne im Vordergrund unter einem eher diesigen Himmel